Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Gerlinde Suling IT-Beratung & Support

Wenn ein Jahr nicht leer verlaufen soll, muss man beizeiten anfangen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Guten Tag,

sind Sie noch dran an Ihren Neujahresvorsätzen oder haben Sie bereits die Lust auf mehr Sport und Fasten verloren? Wie wäre es mit ein paar IT-Vorsätzen, die sich bequem aus dem Sessel umsetzen lassen? In dieser Ausgabe gebe ich einige Anregungen, wie Sie Ihren Computer sicherer und fitter machen können.

Mit frischen Grüßen für 2018

Gerlinde Suling

P.S. Mein Vorsatz für das neue Jahr: Regelmäßig Newsletter schreiben ;-)

Windows

Windows

Duplikate ausfindig machen und löschen
Sie haben den Vorsatz, endlich Ihren Computer von mehrfach gespeicherten speicherfressenden Bilder, Musiktitel oder Dokumente zu befreien? Ersparen Sie sich zeitintensives manuelles Vergleichen und Aufräumen. Das kostenlose Windowstool AllDup durchsucht Ihre Festplatten, Netzlaufwerke oder aber auch nur einzelne Verzeichnisse nach bestimmten Kriterien und gibt die doppelt vorhandenen Dateien in einer Liste aus

Updates installieren
Entgegen einer weit verbreiteten Meinung bringen Softwareupdates selten Unheil, sondern schließen oft vorhandene Sicherheitslücken. Deshalb sollten Sie Ihre Software aktuell halten. In vielen Fällen erledigt Ihr Computer das ohnehin im Hintergrund. Sollte er Ihnen jedoch ein Update anbieten oder empfehlen, installieren Sie es lieber sofort, lassen Sie sich nicht "später erinnern".

Datensicherheit

Datensicherheit/-schutz

Neues Jahr, neue Passwörter
Ändern Sie doch wieder mal Ihre Passwörter. Am besten ist es, Sie benutzen für jeden Dienst ein eigenes starkes Passwort. Das klingt aufwendiger als es sein muss. Lesen Sie in meinem neuen Beitrag der Wissensthek, wie Sie individuelle Passwörter leicht erstellen und erinnern.

Wenn Sie dennoch fürchten, sich das alles nicht merken zu können, hilft ein Passwortmanager z.B. keepass helfen. Und vielleicht möchten Sie sich eine Regel machen, wann Sie Ihre Passwörter ändern - zum Beispiel am nationalen "Ändere-Dein-Passwort-Tag", der in diesem Jahr am 1. Februar begangen wird.

EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)
Im Mai tritt die neue Datenschutzgrundverordung (DSGVO) der EU in Kraft. Sie bringt neue Verpflichtungen für alle Betreiber von Websites. Eine Ausnahme bilden lediglich Internetauftritte zu ausschließlich familiären oder persönlichen Zwecken.

Nach der DSGVO ist eine rechtskonforme Datenschutzerklärung bereitzustellen. Zum Glück gibt es Datenschutzerklärungs-Generatoren, die eine passende Erklärung je nach den Funktionen der Website zusammenzubauen. Zu berücksichtigen sind dabei unter anderem Logfiles, Registrierungsmöglichkeiten, die Verwendung von Cookies und der Einsatz von Analyse- oder Trackingdiensten. Ferner müssen gemäß des im Gesetz festgelegten Grundsatzes der Integrität und Vertraulichkeit Daten aus einem Kontaktformular verschlüsselt übertragen werden.

In den nächsten Newslettern werde ich weitere Änderungen vorstellen und Tipps geben, was Sie tun können, um den neuen hohen Bußgeldstrafen zu entgehen.
 

Mobile Welt

Mobile Welt

Lauschangriff durch Smartphone
Haben Sie sich auch schon mal darüber gewundert? Sie sprechen mit Freunden auf dem Flur oder am Telefon über eine seltsame Krankheit, merkwürdige Wickelschuhe oder den Kauf einer Couch - und plötzlich erhalten Sie Werbemails oder Facebook-Werbung für die entsprechenden Produkte. Wie kann das sein - hört Ihr Smartphone mit? Um gesprochene Befehle nicht zu verpassen, befinden sich viele Geräte in permanenter Hörfunktion. Facebook leugnet die Auswertung und Weitergabe von aufgenommenen Geräuschen. Wie andere große Onlinedienste verfahren, ist nicht genau bekannt.

Wollen Sie sich vor unerwünschten Lauschangriffen schützen, entziehen Sie den installierten Apps einfach den Zugriff auf das Mikrofon. Auf dem iPhone finden Sie den Mikrofon-Zugriff in den Systemeinstellungen unter "Datenschutz"/"Mikrofon". Dort wählen Sie nur noch die entsprechenden Apps ab. In Android-Smartphones können Apps die Berechtigungen erst ab Android 6.0 einzeln entzogen werden. Dazu gehen Sie in den Systemeinstellungen auf "Apps", öffnen in der Liste die entsprechende App und wählen "Berechtigungen".

iPhone als geringwertiges Wirtschaftsgut absetzbar
Teure Smartphones lassen sich ab 1. Januar 2018 in einem Betrag von der Steuer absetzen. Denn die Grenze für die Absetzbarkeit von geringwertigen Wirtschaftsgütern - zu denen unter anderem Handys, Tablets und Laptops gehören - wird von 410 auf 800 Euro heraufgesetzt. Ist der Betrag höher, müssen die Geräte wie gewohnt über mehrere Jahre abgeschrieben werden.

E-Mailmarketing

E-Mailmarketing

Newsletter-Planung 2018
Arbeiten Sie noch an Ihrem Redaktionsplan für das kommende Jahr? Dann lassen Sie sich vom  Optivo-Eventkalender inspirieren. Er beinhaltet nicht nur die Event- und Feiertage, sondern auch ein paar originelle Ideen, zu denen es sich lohnt, einen Newsletter zu schreiben. Noch mehr kuriose Feiertage bietet die gleichnamige Website.

Call-to-Action erfolgreich einsetzen
Im Marketing ist der Call-to-Action (CTA) ein unerlässliches Werkzeug, damit sich die Nutzer näher mit Produkten oder Inhalten auseinandersetzt. Große Wirkung besitzt er in Onlinemedien wie einem Newsletter, da direkt auf weiterführende Links geklickt werden kann. Der CTA besteht aus Text, einem Bild oder eine Kombination aus beidem. Lesen Sie den ganzen Artikel und schon sind Sie meinem Call-to Action gefolgt.

Kalender

Termine

25. Januar 18 - 20 Uhr
Methoden der Arbeitswelt von morgen
Handelskammer Hamburg
31. Januar18 - 20:30 Uhr
Wissen, was auf Facebook läuft
Handelskammer Hamburg
31. Januar19 - 21 Uhr
Brauche ich als Solopreneur ein Testament? (for women only)
Mediadeck Hamburg
28. Februar -
2. März
ganztägig
Social Media Week Hamburg
Ottensen, Hamburg
6. MärzFrauen im Blick
Handelskammer Hamburg
20. März10 - 13 Uhr
Sie haben Post! - Vom Nutzen eines eigenen Newsletters
Glockengießerwall Hamburg
21. März10 - 13 Uhr
IT-Starterset für Gründer_innen
Glockengießerwall Hamburg
24. März9 - 18 Uhr
Hamburger Gründertag
Handelskammer Hamburg

Das Gute kommt zum Schluss

Das Gute kommt zum Schluss

Der folgende Film ist für alle, die den Schnee in Hamburg vermissen.
Kommen Sie gut durch den Winter!

Winter in Hamburg

 

Wer diese E-Mail an (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchte, klickt hier.

Den Erfolg dieses Newsletters messe ich mit CleverReach.

 

IT-Beratung & Support
Gerlinde Suling
Holunderweg 2c
25469 Halstenbek bei Hamburg

Tel.: 04101 404929
E-Mail: mail@it-suling.de